Soundtrack für ARD-Drama

Auf einer Dienstreise begegnet Eva, eine Professorin Anfang Fünfzig, dem 21 Jahre jüngeren Tom. Eigentlich möchte Eva es bei einem One-Night-Stand belassen. Aber sie ist fasziniert von Tom: von seiner Spontaneität, seiner Jugendlichkeit, seinem wilden Leben als Pokerprofi – und vom aufregenden Sex mit ihm. So entwickelt sich eine Partnerschaft, die den Generationenkonflikt immer wieder aufs Neue versöhnt und immer wieder aufs Neue in Gefahr gerät, sich von ihm sprengen zu lassen.

Mit einem immer noch bestehenden "kleinen Unterschied" zwischen den Geschlechtern setzt sich der ungewöhnliche Liebefilm "Für eine Nacht … und immer?" auseinander: Während ältere Männer problemlos mit jüngeren Frauen zusammen sein können, wird dies umgekehrt immer noch nicht akzeptiert. Beeindruckend spielt Juliane Köhler eine Wissenschaftlerin, die sich über eigene Ängste ebenso wie gesellschaftliche Ablehnung und verletzende Anfeindungen hinwegsetzen muss. Martin Tingvall schrieb für diesen Film den gesamten Soundtrack. Regie führte Sibylle Tafel, die auch an dem Drehbuch mitgearbeitet hat.

Erstausstrahlung am 27. November 2015, um 20:15 / Das Erste.

Mehr Informationen zum Film erhalten Sie hier.